Ohrlotsen

Ohrlotsenohrlotsen-logo
„Wir lotsen die Aufmerksamkeit auf das Hören!“ www.ohrlotsen.de
So sind die „Ohrlotsen“ im Oktober 2009 als Projekt des Stadtteil& Kulturzentrums MOTTE gestartet. Im dreijährigen Pilotprojekt konnten junge Menschen unter professioneller Anleitung Radio machen, Hörspiele entwickeln, mit Musik und Geräuschen Klangkollagen gestalten und vieles mehr. Durch den kreativ-kritischen Umgang mit auditiven Medien wird die Zuhör-, Sprach- und Medienkompetenz gefördert. Dabei setzen sich die jungen Menschen mit ihrer Lebenswelt und neuen Themen auseinander und gestalten so ihre Audiobeiträge. Ohrlotsenprojekte wurden in Hamburg und über die Stadtgrenzen hinaus durchgeführt.

2011 erhielten die Ohrlotsen viel Aufmerksamkeit und Anerkennung, u.a. durch die Auszeichnung mit dem MIXED-UP Preis durch das Bundesjugendministerium und die BKJ für besonders gelungene Zusammenarbeit zwischen außerschulischer kultureller Bildung und Schulen. Außerdem erhielten die Ohrlotsen 3 HörMöwen, eine Auszeichnung der Bürgermedien in Hamburg und Schleswig-Holstein. Im April 2012 wurde das Radio-Feature „Ruckzuck über’n Zaun! – Hamburger Tüdelbandgeschichten mit den Ohrlotsen“ im Kinderradio MIKADO auf NDR INFO zum ersten Mal ausgestrahlt.

Seit Oktober 2012, nach der dreijährigen Projektförderung, wurde u.a. an der methodischen Umsetzung kreativer Arbeit mit auditiven Medien im Kontext der Sprachförderung weiter gearbeitet. Außerdem wurde für das Gestaltungsreferat Deutsch und Künste das Unterrichtsvorhaben „Hörspielereien“ als exemplarisches Modell für den Unterricht in Kooperation mit externen Partnern erarbeitet. „Hinweise und Erläuterungen Deutsch, zu den Bildungsplänen für die Jahrgangsstufen 3-6“ ist Anfang 2014 als Publikation des LI Hamburg (Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung) erschienen.

Die Initiative „Ohrlotsen“ bietet unterschiedliche Kooperations-, Projekt- und Fortbildungsformate an und entwickelt die methodischen Arbeitsansätze immer wieder weiter.