In Alsterdorf

Foto HmH Alsterdorf 3Schüler der Bugenhagen-Schule in Alsterdorf haben eine Woche lang – kurz vor den Sommerferien – auf den Stadtteil Alsterdorf gekuckt und viel herausge-funden. Zum Beispiel zum nahen Friedhof Ohlsdorf. Sie haben in einem Hörspiel ihren Schulweg vertont.In der Bugenhagen-Schule Alsterdorf lernen Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf jahrgangsübergreifend gemeinsam. Die Ohrlotsen waren in der Klasse 2f für eine Woche zu Besuch.

Foto HmH Alsterdorf 2Zentral stand vor und während der Projektwoche die Frage: Kann das Projekt „Hört mal – Hamburg!“ auch Inklusion? Die Antwort lautet eindeutig: ja, es kann! In Kleingruppen haben alle Schüler erfolgreich an ihren Ergebnissen gearbeitet.

Jeder nach seinem Können, seinen Fähigkeiten  – aber alle gemeinsam.

Herausgekommen sind zum Beispiel ein toller Beitrag zum Friedhof Ohlsdorf und ein Interview mit einem Gärtnermeister, der den jungen Reportern auch seinen Lieblingsplatz auf dem Friedhof Ohlsdorf verraten hat.

Die Schülerschaft der Bugenhagen-Schule Alsterdorf kommt täglich aus vielen Stadtteilen zur Schule gefahren. Auf dem Schulweg trifft man sich. Was die Schüler alles so auf dem Weg zur und in der U-Bahn erlebt haben, haben sie in dem Hörspiel Das Chaos in der U-Bahn nachgespielt. Die Geräusche dazu haben sie selber aufgenommen und auch die Musik selbst komponiert.

Man verbringt aber auch Freizeit miteinander. Was die Schüler an Halloween erlebt haben könnten, haben sie in das gruselige Hörspiel Ab in die Alster gepackt.

Ihre tolle Schule und deren Besonderheiten vermittelt die Klasse 2f in dem Hörspiel Neu in der Schule. Sophie ist die neue Schülerin, ihr wird die Schule von netten Mitschülern gezeigt. Das Hörspiel ist gleichzeitig ein kleiner Hearwalk durch die Bugenhagen-Schule Alsterdorf.

Foto HmH Alsterdorf 1

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.